Romantische Expressivität und impressionistische Leichtigkeit

Termin:
22.04.2017
Beginn:
19:30 Uhr
Veranstaltungsort:
Konzerthaus der Hochschule für Musik an der Neustadt in Detmold
Veranstalter:
Hochschule für Musik Detmold
Info-Telefon:
05231-975-5
Buchung:
Telefonische Buchung

Der Buchungszeitraum ist vorüber.

Klavierwerke von Johannes Brahms und Claude Debussy stehen im Zentrum des nächsten Dozentenkonzertes der Hochschule für Musik Detmold, das am Samstag, 22. April, stattfindet. Hartmut Schneider, Professor für Klavier, gestaltet dieses um 19.30 Uhr im Konzerthaus der Hochschule. Mit seiner Programmauswahl hebt Schneider den Kontrast zwischen der Expressivität des deutsch-romantischen Repertoires und der Leichtigkeit des französischen Impressionismus hervor. Es erklingen Auszüge aus Debussys Préludes I und II, sein bekanntes „Clair de lune“ sowie Danse (Tarantelle styrienne) in E-Dur. Zudem bringt der Pianist Brahms’ Drei Intermezzi op. 117 sowie seine Rhapsodie op. 79 Nr. 1 h-Moll zu Gehör.

Hartmut Schneider gewann als Klavierschüler von Edgardo Sanchez zahlreiche nationale und internationale Preise (u. a. Brahms-Wettbewerb Hamburg, Yamaha-Wettbewerb Stresa). Später studierte er an der Staatlichen Musikhochschule Stuttgart bei Oleg Maisenberg, dessen Solistenklasse er mit Auszeichnung abschloss. Hartmut Schneider ist Duopartner zahlreicher bekannter Musiker und nahm viele Solo- und Kammermusikwerke für den Rundfunk auf. Internationale Anerkennung erreichte er als ständiger Liedbegleiter von Hermann Prey in dessen letztem Lebensjahr, vor allem mit den erfolgreichen Auftritten bei den Salzburger Festspielen 1997 und bei der Wiener Schubertiade im Großen Musikvereinssaal. Nach seiner Tätigkeit als Professor an der Staatlichen Musikhochschule Trossingen trat er 2005 eine Professur für Klavier an der Hochschule für Musik Detmold an. Er war künstlerischer Prorektor von 2005 bis 2008.  


Wir
bieten besondere Kulturereignisse hautnah:

Sie sind dabei, wenn Künstler der Nordwestdeutschen Philharmonie und anderer Ensembles in stilvoller Umgebung musizieren.

Sie treffen bei unseren Veranstaltungen Menschen mit ausgeprägtem Interesse an exquisiten Konzerten und anregenden Begegnungen in Ostwestfalen-Lippe.

Wann lernen wir Sie persönlich kennen?